News









2.07.2017 Wie ist das jetzt mit diesem Sommer, war's das schon?
Soeben habe ich auf der Website das NO GO für den Ausflug zum ACE CAFE unter der Leitung von Claudio publizieren müssen. OK man könnte ja einen solchen Ausflug im Regen auch als Ausrüstungstest betrachten, zum sehen ob die Reiseklamotten noch dicht sind. Aber das ist dann doch schon zynisch.
Letzten Sonntag begann der Ausflug an das grossartige Tschinggen und Oldtimertreffen auch im Regen. Dies war jedoch kein offizieller Club-Ausflug.
Zugegeben, es hat nicht immer nur geregnet im Juni. Samstag der 17. Juni war ein prächtiger Töfftag, und der Besuch des Rétro Moto Saint-Cergue hat sich gelohnt.
Auf der Zweitagestour "Ostschweiz - Bodensee" vom 19. - 20. Juni mit 2 Kollegen hielt sich das Wetter prächtig. Übernachtet haben wir im Hotel Mohren Pfullendorf, wie damals 2005 auf der
2-Tagestour mit dem IMCS. (hat Erinnerungen geweckt, aber schaut mal nach, wer alles nicht mehr dabei ist)
Dann aber die die beängstigend heissen Tage, wo zumindest ich lieber keinen Helm auf dem Kopf habe.
Die Aussichten für nächste Woche: täglich meist oder ziemlich sonnig, aber immer mit Androhung von Gewittern.
Mein Fazit: gäng chli heiss aber nie der Schirm vergässe.....
Gruss vom Webmaster

23.04.2015 Link zur Grand Tour of Switzerland. Eine virtuelle Reise durch die Schweiz....
Hier der Link
30.10.2014 Strassenzustand
Es herbschtelet schon recht, aber die paar schönen Tage sind doch noch eine kleine Entschädigung für den Sommer der nicht war. Mittwoch war gerade recht für eine Tour durch die Munichrine und das Gruyère.
Die Brücke über die Bahn bei Garstatt ist soweit fertig und abgesehen von einer kleinen Baustelle bei Weissenbach ist die Strasse durch die Munichrine in einem wirklich guten Zustand. Ab Zweisimmen macht ein kurzes erneuertes Stück Hoffnung, aber leider nur kurz. Weiterhin Baustelle und bis Saanenmöser sieht es teilweise bös aus. Die Schönrieder dürften die Dorfstrasse auch einmal nöi blätzen.
Die Brücke über die Bahn nach Les Moulins ist ebenfalls fertig und die Strasse ist über grosse Stücke erneuert. Gueti Giele, merci.
Der Belag ab Riffenmatt - Schwarzenbühl - untere Gantrischhütte wurde auch erneuert, hat Spass gemacht........
Gruss vom Webmaster
25.09.2014 Für Freunde der Baustellen ein Must!!!
Freitag der 25. September, endlich ein prächtiger Tag, ideal für die Pässetour.
Angedacht sind wie üblich Grimsel, Nufenen, Lukmanier, Oberalp, Susten.
Die Strecke bis Innertkirchen führt durch eine der schöneren Gegenden der Schweiz. Aber Sightseeing auf dem Töff geht nicht, der Vordermann könnte jederzeit bremsen und einen Vordermann hat man auf dieser Strecke immer. Bis Innertkirchen muss man auf diesen langen Geraden normalerweise eher leiden.
Heute war alles ganz anders.
Rugentunnel, nur eine Röhre offen. Aber wer konnte da schon ahnen was noch kommen sollte auf der A8. Knüppeldick. Baustelle an Baustelle, über Kilometer, mal 60, mal 80, sogar 100, aber nur entlang der Sicherheitslinie. Lastwagen überholen? Nein Nein, auch nicht auf der langen Geraden nach dem See, dort ist jetzt die gesrtrichelte Linie auch durchgezogen. Meiringen, zwischen den Kreiseln, ein grosser Bogen um eine Baugrube, Einfahrt in den Kreisel auf der falschen Seite, auch wegen Bauarbeiten. Dann am Chirchenstutz, eine Baustelle mit Ampel. Der Hammer. Innertkirchen, schon so viel erlebt, kaum zu glauben. Richtung Grimsel wurde es bei freier Fahrt schon fast langweilig, bloss eine Ampel kurz vor Boden. Hinunter nach Gletsch bloss noch die Baustelle welche man schon lange kennt. Danach wird die Erinnerung schwammig, Nufenen, nichts von Bedeutung. Olivone noch so zwei Ämpelchen, aber dann hinunter gegen Disentis, wow. Ampel nach Ampel, Naturstrasse, ein Baustellenfahrzeug mit einem Raser am Steuer, muss man gesehen haben. Oberalp, da war doch freie Fahrt. Aber dann: Andermatt und die Schöllenenschlucht, Leute was für gigantische Baugerüste, Ampel an Ampel, da müsste man als Baustellenfreund richtig Zeit haben. Dann der Susten, halt immer ein Genuss, auch ohne Baustellen.
In Innertkirchen fiel die wichtige und richtige Entscheidung, Rückweg über Brünig und Glaubenbielen. Wir wurden nicht enttäuscht, Baustellen mit Ampeln auch hinunter gegen Lungern. Das wars dann.
Und der langen Rede kurzer Sinn: mir wäre o gschider i Jura...........
Gruss vom Webmaster
10.03.2014 Kappeler mit neuem Belag!
OK vielleicht ist der neue Belag etwas fein geraten und bietet insbesondere bei Nässe nicht den besten Grip, dafür sind die Schweissnähte weg.
Gruss vom Webmaster
27.06.2013 Eine Meldung von Fritz Mosimann
Seit Juni 2012 bin ich der offizielle Ansprechpartner für Magni in der Schweiz. Zugleich bin ich auch zuständig für Kontakte zu Magni Bayern und Magni France. Das interessiert im Moment wohl kaum jemand, was sich aber wegen eben dieser neuen Magni MV rasch ändern könnte.
Ich werde in Kürze die Eckdaten für diese Maschine erhalten.
Bis jetzt ist nur soviel klar: im Moment existieren nur zwei Maschinen, eine davon ist bereits verkauft. Am Fahrwerk wurde nichts verändert ausser dass umgerüstet wurde auf Drahtspeichenräder.
Der Motor ist original von der Vierzylinder Brutale. (Gutes verändert man nicht!) Auspuffanlage, Scheinwefer, Tank, Sitzbank, Schutzbleche, Windschild vorne und sonst noch kleinere Retuschen sind Entwürfe von Magni. Die Teile sind nicht aus billigem Plastic, sondern aus Alu und feinstem Carbon!!
Gruss Fritz
12.05.2013 Das Simmental ist bekanntlich recht zügig ausgesteckt und ist bei wenig Verkehr immer noch ein Genuss zum Fahren. Der Strassenbelag präsentiert sich in einem guten Zustand. Ab Zweisimmen ist fertig Lustig, der Belag bis Saanenmöser ist ein Flickwerk. Bei einigen Baustellen ist vor den Ampeln Geduld gefragt. Eine Gelegenheit, die schönen Kühe zu betrachten, Kühe meist noch mit Hörnern, wohlverstanden. Hieume sieht man doch eher nur noch diese erbärmlichen Eutergestelle.
Wer Richtung Gruyère weiter möchte, muss vor der Grossbaustelle zwischen Les Moulins und Rossinière mit langen Staus rechnen und dies wohl noch für lange Zeit.
27.04.2013 Am letzten Dienstag sah es eigentlich nicht danach aus, aber jetzt ist der neue Verkaufswagen betriebsbereit. Ja wie jetzt? Die ganze Aktion begann eigentlich recht harmlos, indem Urs Moser ein Helferteam aufgeboten hatte, um ihm beim Auffrischen der verwitterten Tische und Bänke zu helfen. Nachdem die Notstromgruppe nach vielen verzweifelten Zügen am Seil endlich startete, wurde dem verwitterten Holz mit Hobel und Schleifer zu Leibe gerückt, dass die Späne nur so flogen. Eine zusätzliche Behandlung mit einem Lack soll das Holz zukünftig besser vor der Witterung schützen.
Anschliessend blieb noch Zeit um den Wagen eingehend zu besichtigen. Später dann, am runden Tisch, erwies sich die versammlte Gruppe als sehr kreativ. Verschiedene Ausbaumöglichkeiten wurden besprochen und plötzlich schien alles recht einfach und sofort realisierbar.
Aufgaben wurden verteilt, der Präsident gab sein OK, hat alles geklappt und heute, nach gut
4 Stunden war der Wagen für den Ersteinsatz bereit.
Urs, ohne Deine Intiative wäre das Projekt Verkaufswagen wohl nicht soweit........ Danke.
23.01.2013 In den Wintermonaten gehören die Dienstagabende auch meinem Lieblingsmenschen und nicht nur dem IMCS. Deshalb bin ich nicht unbedingt an der Quelle für Neuigkeiten. Aber so aubeneinisch reicht es für ein Käfeli in der Tanne. Und auf diese Weise kann ich trotzdem über die neuesten Entwicklungen berichten, zumindest was die Tanne betrifft.

Als Verkaufsstand hat das gelbe Zelt ausgedient, wird ersetzt durch einen Container, allenfalls aber auch durch einen Verkaufsanhänger, sofern ein geeignetes Objekt gefunden wird.

Für jedes zweite Dienstagtreffen plant Urs einen Event, ein Probefahren, Präsentation spezieller Motorräder, usw. Beginn am 30. April, ein Flyer mit dem Programm wird demnächst erscheinen.
8.12.2012 Liebe Mitglieder der IG Motorrad

Der Vorstand der IG Motorrad hat mit klarer Mehrheit beschlossen, die Motorradinitiative mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Die Hintergründe für diesen Entscheid, der nach gründlicher Erörterung des Sachstands und intensiver Beratung getroffen wurde, sind der beiliegenden Medienmitteilung zu entnehmen.

Grosser Dank gilt allen, die seit der Swissmoto für unsere gemeinsame Sache unermüdlich geworben und einen Teil ihrer verfügbaren Zeit zum Einwerben von Unterschriften verwendet haben. Ihr Einsatz bestärkt uns darin, die gesteckten Ziele der Initiative auf neuen Aktionsfeldern weiter zu verfolgen. Spätestens zur Swissmoto 2013 wird es am Stand der IG Motorrad wieder Gelegenheit geben, mit neuem Schwung frische Ideen auszutauschen.

Für heute wünschen wir Euch und Euren Familien einen ruhigen Saisonausklang und eine schöne Zeit im Advent.

10.11.2012 Ein neues Gesetz verbietet u.a. explizit, öffentlich auf Radarfallen hinzuweisen. Aus diesem Grund habe ich den Link zur Radar Info Zentrale gelöscht.
18.10.2012 Durch die Pichoux zu fahren ist wieder ein Vergnügen, weil die übelsten Holperstrecken ausgebügelt worden sind.
30.09.2012 Rund um den Schallenberg, auf unserer Hausstrecke zwischen Oberdiessbach und Schüpbach haben zahlreiche Strassenstücke einen neuen Belag erhalten.
Danke Giele
9.09.2012 Wem kommt das nicht bekannt vor, man geht vermeintlich gesund zum Arzt für den Jahrescheck und der stellt dann fest, dass man an einer heimtückischen Krankheit leidet. So etwa geht es unsere Homepage. Nach langem Suchen habe ich Hilfe bei einem kompetenten Fachmann gefunden. Dank seiner Hilfe kann ich jetzt Fotos mit einem vernünftigen Aufwand publizieren.
Aber, er hat bemerkt, dass etwas mit der Grundstruktur der Website nicht mehr stimmt. Eine gründliche Revision ist angesagt und auch am Erscheinungsbild sind Anpassungen notwendig. In der Woche 37 ist mein PC in der Revision es werden keine Publikationen möglich sein. Ich hoffe, Revision und Umbau unserer Website lassen sich zügig umsetzen. Bei allfälligen Störungen bitte ich um Verständnis.
Der Webmaster
8.07.2012 Auf der Rückreise von Spa-Francorchamps durch die Vogesen mussten wir leider feststellen, dass grosse Abschnitte auf der Route des Cretes mit 70er Tafeln geschmückt sind.
8.07.2012 Alkoholtester in Frankreich I Im Moment eher eine Lachnummer. Ich habe in mehreren Apotheken in Frankreich danach gefragt und habe keine bekommen. Lieferprobleme.
14.04.2012 In Frankreich muss ab 1. Juli 2012 jeder Führer eines Motorfahrzeuges einen Alkoholtest mitführen. Wer bei einer Kontrolle keinen gültigen Alkoholtest vorzeigen kann, wird ab 1. November 2012 mit einer Busse von 11 Euro bestraft.
http://www.tcs.ch/main/de/home/sicherheit/tipps/alkoholtest.html
14.04.2012 Das Frühlings Erwachen bei Ruedi Tanner findet auch dieses Jahr statt, allerdings in Eiken und nicht mehr in Arlesheim. Siehe Einladung.
3.03.2012 Aus zuverlässiger Quelle ist zu vernehmen, dass das Frühlings Erwachen bei Ruedi Tanner dieses Jahr ausfällt, und wohl nie mehr im gewohnten Rahmen durchgeführt werden kann
19.01.2012 Welche Fahrzeuge darf ich lenken?
Hier ein Link zu den Ausweiskategorien
27.04.2011 Der Moto-Club Aarberg wird als Gastclub an unserem Treffen teilnehmen.
18.01.2011 Benelli feiert in diesem Jahr seinen 100 Geburtstag. Augen auf für allfällige Festivitäten.
http://www.benelli.com/index.asp
8.01.2011 Biokraftstoff E10 in Deutschland
Diesem Treibstoff kann bis zu 10% Ethanol enthalten und soll den CO2 Ausstoss sowie Erdölverbrauch reduzieren. Lobenswert könnte man meinen.
Aber: Hände weg von dem Zeug, denn anscheinend kann schon eine einzige Tankfüllung einen zerstörerischen Prozess in Gang bringen, der nicht mehr aufzuhalten ist. Aluminiumkorrosion, Rostbildung, angegriffene Dichtungen können die Folge sein, es wird sogar von Tankverformung berichtet. Fazit für mich: Hände weg von diesem Fusel!